Nach einer langen Winterpause und einer aufgrund der Wetterverhältnisse der letzten Woche schwierigen Vorbereitung konnte gestern endlich unsere 1. Herrenmannschaft in die Rückrunde starten. Bei noch 17 verbleibenden Saisonspielen wurde es auch zwingend Zeit, da der organisatorische Aufwand für die verbleibenden Spiele sehr hoch werden wird.

 

SV Rotenberg gg. SVG Einbeck 2:3 (0:2) - folgend der Bericht aus dem Eichsfelder Tageblatt

Der SV kassierte im ersten Heimspiel in der Rückserie eine ganz bittere Niederlage gegen die SVG Einbeck. Vor dem schnellen 0:2-Rückstand der Gäste hätten die Eichsfelder schon mit 3:0 in Führung liegen müssen, vergaben aber diverse Chancen. "Wir hätten deutlich führen müssen und kassieren dann durch einen Torwart-Fehler und einen eigenen Standard zwei Gegentreffer – unglaublich", berichtete Trainer Tobias Dietrich. Der Coach muss in der Halbzeit die richtigen Worte gefunden haben, denn die Rotenberger kamen mit viel Schwung aus der Kabine. Durch ein Eigentor der Gäste und einen Treffer von Maximilian Maretschke glich der SVR binnen zwei Minuten zum 2:2 aus. In der Folge besaß die Dietrich-Elf zahlreiche Möglichkeiten zur Führung, nutze diese aber nicht. In der 87. Minute dann der Knockout - Jan-Patric Ziegler setzte einen Freistoß zum 2:3 in den Winkel. "Wir hatten ganz klar drei Punkte eingeplant. Diese Niederlage ist sehr, sehr bitter und bremst unsere Euphorie. Die Vorbereitung lief super und wir dürfen so ein Spiel niemals verlieren. Wir sind auf dem Boden der Tatsache angekommen und müssen jetzt gegen Nörten einen erneuten Anlauf nehmen", sagte ein enttäuschter Dietrich nach dem Spiel.